Donnerstag, 8. August 2013

Schlafbrille selbst genäht



Vor kurzem habe ich mir einen Rock genäht und dann ist da ein kleiner schmaler Streifen Stoff übrig geblieben. Ich mag die schönen Stoffe nicht weg werfen auch wenn sie noch so klein sind also lasse ich mir immer etwas einfallen was ich damit noch machen kann. 


Ihr kennt mich, ganz ohne Verzierung gehts bei mir nicht. So habe ich noch aus meinen Bastelsachen zwei Schleifchen heraus gesucht und dann seitlich auf die Schlafbrille genäht.
Wer schon mal einen Langstreckenflug hinter sich gebracht hat weiß dass eine Schlafbrille ziemlich nützlich sein kann (geschenkt bekommt man die im Flugzeug leider nicht wenn man Economy fliegen muß) da ist es gut wenn man so ein Teil mit hat.

Den Schnitt für das Dingelchen habe ich hier gefunden aber dann etwas abgewandelt weil ich keine Wattierung drinnen haben wollte.

Und bei RUMS melde ich meine Schlafbrille auch wieder an.

Material:
Stoffe + Gummispitze - Textil Müller
Schleifchen - Papermania

Kommentare:

  1. sehr süß. Das Schleifchen würde ich auch nehmen. Ich habe noch nie mit einer Schlafmaske geschlafen, da ich im hellen wunderbar schlafen kann.:-)
    Aber der Reiz, auch so eine zu nähen, ist gerade überwältigend groß.
    Hab ein tolles Wochenende
    lg Nicole

    AntwortenLöschen
  2. MMh ich kann mir gerade nicht vorstellen mit so einem Teil zu schlafen ich kenne die eher aus irgendwelchen Filmen grins.
    aber du hast toll genäht wieder.
    LG Elfie

    AntwortenLöschen