Donnerstag, 27. März 2014

Eine tolle Aktion! Test lesen bei Handmade Kultur

Handmade Kultur, das Magazin für alle kreativen Selber-Macher, hat eine tolle Aktion gestartet bei der ich super gerne mit mache.
Hier kann man sich anmelden, dann bekommt man eine Gratis Ausgabe vom Handmade Kultur Magazin per Post nach Hause geschickt. Man soll es durch schmökern und dann auf seinem Blog einen Testbericht verfassen bei dem man sich kein Blatt vor den Mund nehmen darf (mache ich nicht, versprochen! ;-)
Die Aktion und das Lesen des Magazins hat mir super viel Spaß gemacht. 

Und hier kommt mein Test Bericht (wenn es nicht angezeigt wird, klickt bitte auf  "Weitere Informationen"!)



Ich habe das Handmade Kultur Magazin Nr. 4 bekommen, November 2013 bis Jänner 2014.
Diese Magazine habe ich mir am Zeitschriftenstand ja schon oft mal schnell angesehen aber dann doch nie richtig beachtet. Keine Zeit gehabt um genau hin zu sehen, nur schnell gekauft was ich mir immer kaufe oder die Kinder waren im Begriff den Zeitschriften Stand mit den Kindermagazinen gleich daneben zu zerpflücken.

Aber nun hatte ich ein Exemplar in der Hand. Es konnte also los gehen!

Zu allererst fällt mir auf dass das Magazin eigentlich schon ein Buch ist. Ziemlich dick mit seinen 99 Seiten auf ordentlichem Papier gedruckt und der Einband ist noch ein wenig dicker. Super - das ist schön!

Dann habe ich bemerkt dass da ein Vorlagebogen für die Nähprojekte dabei ist. Der war so gut hinten im Magazin befestigt dass er auf den ersten Blick gar nicht auffällt. Auf dem Vorlagebogen sind alle Schnittteile in original Größe drauf die benötigt werden. Auch die geraden Teile. Finde ich gut, weil ich nie so gerne am Boden herum rutsche und gerade Stoffteile abmesse.

Die genähten Teile sind auch recht nett. Diese Taschen hier möchte ich unbedingt mal nach nähen. Auch eine sehr hübsche Geldbörse ist drinnen und ein Pullover der mit nur einer Naht auskommt. Leider ist der Schnitt dafür sowie für den hübschen Mantel aber ein Download. :-(

Das Magazin ist von den Techniken her ziemlich durchmischt. Es sind auch Anleitungen für´s stricken, weben, upcycling und das Werkeln mit anderen Materialien im darin zu finden. So zum Beispiel dieser Stifte Kadie, der mir sehr gut gefällt.


Sehr interessant waren für mich auch die Berichte über verschiedene Designer und Künstler. So etwas lese ich immer wieder gerne. Es lädt so zu sagen zum träumen ein. Frei nach dem Moto: "Es gibt wirklich Leute die davon leben können" ;o)

Alles in allem gefällt mir Handmade Kultur gut. Ich habe aber Magazine lieber die nicht von überall etwas drinnen haben. So kann ich zum Beispiel nicht stricken, habe aber jede Menge Strickmuster drinnen. Bei uns in Österreich kostet das Magazin satte 7,20€ was auch nicht mehr wirklich günstig ist. 
Auf jeden Fall werde ich dem Handmade Kultur jetzt mehr Beachtung schenken wenn ich am Zeitschriftenstand stehe. 

Ob ich es mir auch kaufen werde?
Sag niemals nie! ;o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen