Donnerstag, 1. September 2016

Im Pokemon-Häkelfieber

 Meine Jungs sind begeisterte Pokemon Go Spieler. Als sie von einer Aktion in den USA hörten, wo jemand Pokemons häkelt und dann für die Kinder bei Pokestops hinterlegt waren sie gleich Feuer und Flamme für die süßen gehäkelten Pokemons. Da wir aber wohl eher nicht in die USA kommen werden musste ich mich selbst ans Häkeln machen.

Jeder von meinen Jungs durfte sich ein Pokemon aussuchen. Dies hier ist Karpador für Armin. Karpador gefällt mir besonders gut. Er baumelt jetzt vom Schulrucksack.

Paul wollte das grimmig drein schauende Relaxo haben. Es wird ein Glücksbringer für das Internat in dass er bald kommt weil die Schule zu weit weg ist.

Und Moritz wünschte ich Knofensa, ein Pfanzen Pokemon dass jetzt zu Hause über seiner Lampe am schreibtisch baumelt.

Wenn ihr diese (oder andere) Pokemons häkeln möchtet könnt ihr die Anleitungen dafür (auf Englisch) hier finden.

Mit den süßen Pokemons mache ich auch wieder mal bei Create in Austria mit.

Material:
Baumwollgarn - Hofer

1 Kommentar:

  1. Wie cool sind die denn, Bianca! Ich selbst bn zwar kein Pokemon-fan, aber ich kenne einen kleinen Jungen, der voll im Fieber ist und mit seiner Oma auf Jagd geht. Für ihn wäre es ein kleiner Traum, da die Oma nicht häkelt. Dankeschön für den Link und die tolle Idee. Deine Pokemons sind klasse!
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen