Samstag, 14. Juli 2018

Marienchen, gehäkelt mit dem Facebook Cal

Ich habe nicht nur meinem Blog, ich bin auch in der einen oder anderen kreativen Facebookgruppe. Diesmal habe ich ein ganz besonders feines "Leckerchen" erhascht und bei einem CAL die Anleitung für Marienchen testen dürfen. Vielen Dank dafür an die Designerin Janine!

Hier kann ein schöner Rücken wirklich auch entzücken! :-) Der Marienkäfer (oder sagt man jetzt Marienkäferin??? Ist ja ein Mädchen!) ist so süß und frech geworden!

Mein Marienchen habe ich auf der Brust noch zusätzlich mit einem kleinen Charm versehen. Ich möchte es demnächst als Glücksbringer verschenken, da schadet ein zweiter Marienkäfer als Glückssymbol sicher nicht.

Die Anleitung könnt ihr hier bei Crazypatterns finden
Die Garne sind von Schachenmayr und Buttinette, der Knopf und das Label sind von She Crafts.


Mittwoch, 11. Juli 2018

Ein Glas mit Badeurlaub für zu Hause gebliebene

Der Urlaub war wieder so schön! Aber nicht jeder der mit kommen wollte konnte auch verreisen. Also habe ich etwas Urlaub im Glas eingemacht und eine passende Deckeldeko dafür gehäkelt.

Passend zu Inhalt des Marmeladeglases (Meereswasser, Muscheln und Sand), hat der Bub am Deckel eine Schwimmbrille in den Wuschelhaaren. Ein Schwimmreifen darf bei einem Badeurlaub auch nicht fehlen.

Gehäkelt und gestempelt habe ich natürlich zu Hause. Die Fotos entstanden kurz nach dem ich das Glas gefüllt hatte.
Verschenkt ist das Glas auch schon und es kam sehr gut an.

Die Anleitung für den süßen Deckebezug habe ich in der Zeitschrift Häkel-Glück Happy Deckelbezüge von Juli 2018 gefunden.


Sonntag, 8. Juli 2018

Einmal ein etwas anderes Projekt - Fliegenhaube für Pferde selbst gemacht

Nein, ich habe kein Pferd aber dieses Projekt hat es mir trotzdem angetan weil es mir so nützlich erschienen ist als ich davon hörte. Manche Pferde haben tatsächlich Angst vor Insekten. Sie fürchten sich davor dass diese in ihre Ohren hinein fliegen könnten. Dann springen sie herum und schlagen mit dem Kopf hin und her, ganz klar dass das für einen Reiter nicht so toll ist.

Die Fliegenhaube wird unter dem Geschirr des Pferdes getragen. Damit die Ohren geschützt aber trotzdem nicht in der Bewegung eingeschenkt sind, habe ich auf den gehäkelten Unterteil Ohren aus weichem, leichtem Bauwolljersey genäht. Und wie ihr hier seht habe ich auch ein wenig an die Optik gedacht und als Zierde eine Kordel und eine Blume angebracht.

Jetzt werde ich die Fliegenhaube verschenken und hoffe dass sie dem Pferd passt.

Die Anleitung könnt ihr hier bei Crazypatterns finden.

Samstag, 30. Juni 2018

Monstermässige Geschenksschachtel

Euch ist sicher schon aufgefallen dass ich im Moment nur wenig Papier bastle. Die lange, unfreiwillige Pause beim Stempeleinmaleins und bei Fairytale Challenge hat auch seine gute Seite. Ich nutze jetzt nämlich die Gelegenheit um meine Lager zu leeren. Nur wenn ich etwas brauche dass ich nicht schon in meinem Lager habe, bastle ich neu. Ich gestehe, ich war sehr froh als ich bemerkt habe dass ich für ein Geburtstagsgeschenk keine passende Verpackung hatte.

Entlich konnte ich mich mit meinen Markern, Papieren, Stanzen und Glitter wieder mal so richtig austoben. Meine Schachtel hat die perfekt passende Größe für das Geschenk dass ich verpacken wollte.

Meine kleinen Monster haben dank 3D Gloss Medium große, glänzende Kulleraugen bekommen und für die Schleife aus Papier und die Sterne habe ich Folienpapier benutzt. 
Oh, hoffentlich brauche ich für das nächste Geschenk wieder eine passende Verpackung. :-)
Am liebsten würde ich gleich noch eine basteln!

Donnerstag, 28. Juni 2018

Erste versuche mit Aquarell-Stiften, Kätzchen Geschenksäckchen

Mein Mann hat mir ein Set Aquarellstifte geschenkt. Natürlich musste ich die gleich mal austesten, schließlich entwickelt sich diese Colorationstechnik jetzt zum Trent. Die Motive waren schon gestempelt und ich hatte gerade ein Päckchen mit weißen Geschenksäckchen bei der Hand, da mussten die gleich für die ersten Versuche her halten.

Leider musste ich gleich zu beginn fest stellen, dass nicht jedes Papier so gut für diese Technik geeignet ist. Weil es aber nur ein Versuch war, habe ich dann weiter gemacht und beschlossen dass die kleinen Fusselchen, die das Papier wegen dem Wasser macht nicht so schlimm stören. Der erste Versuch war dieses Säckchen und ich finde es sieht recht gut aus.

Dann wollte ich nur einen zarten Hintergrund malen, so würde das helle Kätzchen besser dazu passen. Die Kätzchen sind übrigens auch mit den Aquarellstiften coloriert. 

Die Geschenksäckchen sind sehr praktisch. Vielleicht brauche bald wieder welche und die Aquarelltechnik werde ich in nächster Zeit wohl öfter verwenden (und dann auch noch besser darin werden ;-)

Material:
Stempelmotive - Lawn Fawn

Dienstag, 26. Juni 2018

Geschenk zur bestandenen Matura

Für eine fleißige Maturantin habe ich diese Marmeladeglas-Haube gehäkelt. In das Glas kann man ein kleines Geschenk einfüllen und nach dem Verschenken ist das Glas eine tolle Erinnerungs-Box.

Alle Teile sind gehäkelt und dann auf die Haube geklebt. Ja, ich dachte mir anfangst auch dass ich es lieber annähen möchte, aber in diesem Fall macht das Kleben durchaus seinen Sinn denn so kann das Glas auf und zu geschraubt werden ohne dass sich alles verdreht oder rutscht. 

Zufällig hatte ich auch einen ganz gut passenden Stempel für den Anhänger.  Der das Glas zusätzlich auf hübscht.

Die Anleitung für dieses süße Maturanten Mädchen habe ich in der Zeitschrift Häkel-Glück Deckelbezüge von Juli 2018 gefunden.



Sonntag, 24. Juni 2018

Schnuffeltuch Bärchen, häkeln für Babys

Ich häkle soooo gerne für Babys! Diesem Schnuffeltuch konnte ich nicht wieder stehen. Es ist aus besonders weicher Babywolle entstanden dass auch alle Ansprüche für Babys erfüllt. Waschbar, kratzt nicht, ganz besonders leicht und so süß so soll es für Babys sein.

Da das Schnuffeltuch ein Begleiter für das Bettchen sein soll, schläft natürlich auch das Bärchen. So muss das Baby nicht alleine schlafen gehen.

Bei dieser Art von Schnuffeltuch, wird der Kopf und die Arme des Bärchens einfach auf ein quatratisches Tuch aufgesetzt.

Die Anleitung dafür fand ich im Magazin "Lena Spezial LS 373", die Wolle habe ich ausgetauscht gegen "Gründl Baby color".

Freitag, 22. Juni 2018

Igel - im Garten und auf der Häkelnadel!

Darf ich vorstellen, das ist Otto! Er wohnt zusammen mit ziemlich vielen anderen Igeln in meinem Garten. Hier klaut er gerade das Futter von meinem Kater Findus. Eigentlich steht es erhöht und auf der Terrasse, schließlich ist Katzenfutter auf die Dauer nicht so gesund für Igel aber Otto findet immer wieder einen Weg an den Napf zu gelangen. Dabei lässt er sich auch von lästigen Paparazzis nicht stören wenn er sich wieder an die neue Stelle für den Napf heran schleicht. 
Er ist so süß, am liebsten würde ich ihn knuddeln. 

Weil das mit Otto natürlich nicht möglich ist, habe ich einen Igel gehäkelt den man auch knuddeln kann. Nicht ganz so niedlich wie Otto, ist er  doch ein akzeptabler Ersatz. Ich werde gleich noch einen Igel häkeln und mir dabei wieder mal einen neuen Stellplatz für den Futternapf überlegen.

Mein gehäkelter Igel ist ein recht kleines Amigurumi, wie ihr hier sehen könnt wenn er auf meiner Hand sitzt. Die Stacheln brauchten aber seine Zeit bis sie fertig gehäkelt waren.

Die Anleitung für die Igel habe ich in "Häkeln - das Maschenmagazin" Nr. 6 von 2017 gefunden.

Donnerstag, 21. Juni 2018

Neues EU Datenschutzgesetzt und mein Blog 2.0

Hallo meine lieben Leser!

Nun ist das neue EU Datenschutzgesetz schon einige Zeit wirksam und langsam beantworten sich einige Frage die bei meiner letzten Info für euch noch Grauzone waren. 

Hier nun weite Änderungen im Zuge der EU- DSVO.

* Wie ihr gesehen habt habe ich die Foto Leiste über die ihr meinem Blog folgen könnt entfernen müssen. Ihr könnt aber meinem Blog weiterhin folgen und auch ein neuer Leser werden. Dafür klickt ihr nun einfach auf das Foto meiner Blog-Schildkröte. Danach funktioniert alles genau so wie früher!

* Ab heute ist die Kommentarfunktion bei mir wieder frei gegeben (Juppi!!!!) 
Es gibt allerdings ein paar Einschränkungen. So gibt es jetzt eine Rechtsbelehrung bei der Kommentarfunktion dabei. Ich muss euch bitten Sie genau zu lesen bevor ihr einen Kommentar bei mir hinterlasst. 

*Außerdem ist das Kommentieren nun für alle möglich und nicht nur für registrierte Nutzer. Es werden aber nach wie vor alle Kommentare geprüft und raus geworfen was hier nichts zu suchen hat. 

Solche Infos müssen leider auch immer wieder mal sein, gerade wenn es Gesetzesänderungen gegeben hat.

Liebe Grüße
Bianca

Montag, 18. Juni 2018

Kuvert-Karten zum Geburtstag, mit Anleitung bei Folia

ACHTUNG! Dieser Post kann Spuren von Werbung enthalten! ;-)
Heute zeige ich am Folia-Kreativforum eine Anleitung für Kuvert-Karten. Sie sind schnell und einfach gemacht und trotzdem gefallen sie mir so gut. Diese beiden hier habe ich für die nächsten anstehenden Geburtstage gemacht.

Die Elefanten sind "nur" gestempelt. In mehreren Lagen aus verschieden farbigen Stempelfarben wird ein Elefant gebildet. Die kleinen Ballons am Elefantenkind habe ich auf Papierreste gestempelt und ausgeschnitten. So passen Sie perfekt zu den Kuvert-Karten.

Wenn man die Karten öffnet, sehen sie richtig unspektakulär aus. Die Banderole machts :-)

Wenn ihr meine Anleitung sehen möchtet, dann seht doch mal beim Folia Kreativforum vorbei.