Freitag, 15. Februar 2019

Dimrill Dale - mein riesen großes, kuschel Häkeltuch

Heute bin ich mächtig stolz darauf euch mein riesen großes Häkeltuch zeigen zu können. Irgendwie stand die Produktion unter keinem besonders gutem Stern. Ich hatte das Tuch schon ein mal fertig gehäkelt, dann habe ich es zum spannen nach Waschanleitung gewaschen und schwups, hatte ich ein Mini-Walk-Tuch das hart wie ein Brett war. Ich spare nie wieder beim Garn kaufen! Dieses Tuch ist also mein zweiter Versuch. Am Foto sieht man die Dimension nicht, es ist 150x70cm groß!

Das Muster ist einfach ein Traum. Durch das Ripp-Design, schmiegt sich das Tuch ganz toll an. Es rutscht überhaupt nicht. Ich habe ein 5-fädiges Garn von Verbobbelt.at verwendet. 4 Fäden sind im Grauen Farbverlauf, ein Faden ist Regebogenfarben und zieht sich durch das gesammte Tuch. Verarbeitet sind 2 Bobbel mit je 1000m in Nadelstärke 3,5mm.

Hier könnt ihr auch den Regenbogenfaden erkennen. Ich finde dass dieses Tuch das Potential zum Lieblingstuch hat.
Wenn euch das Tuch auch gefällt, könnt ihr die Anleitung für das Model Dimrill Dale welche auch ich für mein Tuch verwendet habe hier bei Morben Design finden.

Mittwoch, 13. Februar 2019

Dekopage trifft Stempel Karte

Warum macht man eigentlich immer nur Karten mit Stempeln oder mit Dekopage Motiv? Warum nicht mal Beides? Mit diesem Gedanken im Kopf habe ich diese Karte gemacht und ich finde das Ergebnis toll.

Die Karte sieht sehr natürlich aus, doch mit dem kleinen Elefanten habe ich auch das Niedliche mit auf die Karte gepackt und damit sicher gestellt dass sie meiner Mama auch gefällt weil sie Elefanten so gerne mag.
Merken! Dekopage und Stempeln muss kein Widerspruch sein!

Montag, 11. Februar 2019

Ballarina Mäuschen mit Tüll-Röckchen

Ist dieses Mäuschen nicht absolut entzückend? Es war liebe auf den ersten Blick als ich das Häkelset bei meinem Wolldealer meines Vertrauens entdeckt habe. Das Set stand verbilligt in einem Regal, niemand wollte das Mäuschen häkeln. Könnt ihr euch das vorstellen?!

Das Mäuschen kann den Anzug sogar ausziehen, auch die Schuhe sind ausziehbar. Den Knopf mit dem Bärchen habe ich zusätzlich angenäht. Ich fand dass es so gut dazu passt.

Es hat total viel Spaß gemacht das zu häkeln. Ich kann kaum erwarten die Maus zu verschenken.

Samstag, 9. Februar 2019

Decoder-Karte mit Lupe, für einen Dino Fan

Diese Karte ist wirklich etwas ganz Besonderes und wird zu 100% beim Empfänger das große Staunen auslösen. Ich habe meine Decoder Karte nach der neuen Anleitung gebastelt die wir ab heute beim Stempeleinmaleins für alle zum mit basteln zeigen. 

Mit Hilfe der dazu gehörenden Lupe kann in den rot gemusterten Bereichen der Karte ein verstecktes Muster entdeckt werden. Die rote Folie in der Lupe lässt das rote Muster "verschwinden" wenn man durch sieht und darunter kommen bei mir Dino-Spuren und ein brüllender T-Rex zum Vorschein.

Das normale Motiv ist aber auch super süß, finde ich und die kleinen Elemente die ich zum verzieren verwendet habe, habe ich aus einem Desigerpapier heraus ausgeschnitten. So passt alles gut zusammen.

Natürlich wollte ich euch jetzt auch den Effekt noch zeigen. Aber wie es aussieht, kann meine Kamera nicht was meine Augen können. Nur wer hier genau schaut kann die Dino-Spuren sehen. In echt ist der Effekt aber viel besser sichtbar.

Wenn euch diese Karte genau so gut gefällt wie mir. Schaut doch mal am Stempeleinmaleins vorbei und seht euch an wie man das macht. Die Anleitung ist diesmal von unserer Kathrin.

Donnerstag, 7. Februar 2019

Neue Puppenbettchen to go gehäkelt

Ihr kennt sie ja in der Zwischenzeit nur zu gut, meine Puppenbettchen to go die immer und überall für Begeisterung bei den Mädels sorgen. Ich habe mich nun wieder mal daran gemacht und zwei neue Exemplare gehäkelt.

Diesmal war es eine reine Verwertung von Garn-Resten die ich dann mit weiß kombiniert habe. Ich finde dass das für die Puppenbettchen auch mal sehr süß aussieht.

Wie immer sind auch hier wieder Schlafsäckchen und Püppchen dabei damit die beschenkten Mädchen gleich los spielen können.

Mittwoch, 6. Februar 2019

Häkeln, in Galaxien die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat

Als ich über diese Anleitung gestolpert bin, musste ich sofort los legen und mein eigenes Raumschiff Enterprise häkeln. Dabei bin ich wirklich in Galaxien vorgedrungen die noch nie ein Mensch (oder zumindest ich) zuvor gesehen hat. Aber das Ergebnis finde ich so toll!

Die Untertassen-Sektion und die Warp-Gondeln zu befestigen und dann auch noch stabil zu halten war echt schwer. Ich musste überall Draht mit einhäkeln um dieses Ergebnis zu erhalten. Das war sehr ungewohnt für mich denn sonst will ich es ja eher flauschig.

Oben auf der Untertassen-Sektion ist natürlich auch die Typenbezeichnung aufgestickt. NCC-1701 ist die USS Enterprise von Captain Kirk und Mister Spock (es gibt ja nicht nur die eine Enterprise wie Trakies wissen!).

Die Anleitung gibt es kostenlos von Andrea Bruce bei Ravelry in Englisch.
Copyright für die Filme und Namen natürlich bei Paramount Pictures.


Montag, 4. Februar 2019

Beste Reste - Karten für den Frühling mit Folia

Achtung! Dieser Post kann Spuren von Werbung enthalten!
Kennt ihr dass auch? Da hat man einen Block mit buntem Design Papier und wenn er dann fast aufgebraucht ist, passt das Papier plötzlich nirgends mehr richtig dazu und so habe ich gefühlt 20 Designblocks in denen nicht mehr als 2 Blätter und 1000 Reste drinnen sind. Ebenso geht es mir mit fast allen Materialien.
Um genau diesen "Vorrat" zu verringern habe ich diese beiden Karten gemacht.

Diese Karte ist für Lucia zum 5. Geburtstag entstanden. Damit ich noch ein bisschen mehr Motive für die Karte habe, habe ich das Motiv etwas weniger Hoch gestaltet, dafür aber die Blumen als zusätzliche Deko-Elemente verwendet.

Die Dekopage-Technik ist bei mir schon fast etwas in Vergessenheit geraten. Dabei ist dass doch wirklich ein absolut niedliches Kärtchen. Das Motiv habe ich genau wie das andere Motiv aus der Folia Dekopage Motive Packung übrig.

Auch für diese Karte habe ich nur Reste verwendet. Ein kleines Stück Folia Papierspitze und ein paar Glitzer-Elemente aus einem Set haben ausgereicht um sie zu kreieren. Wer sie bekommt weiß ich noch nicht, sie ist ja neutral gemacht. Da wird sich jemand finden. 

Hier seht ihr noch das Material dass ich verwendet habe. Mehr brauchte es nicht!

Kommt doch auch mal bei uns am Folia Kreativforum vorbei. Dort stelle ich meine "Beste Reste Karten" ab heute auch vor.




Samstag, 2. Februar 2019

Mini Snack-Box mit Krokodil

Irgendwie werden die Fotos meiner Box nicht ganz gerecht. Man sieht nämlich kaum dass die Box eine kleinere Grundfläche hat als am Deckel. Ich finde die Form genial auch wenn man dass hier nicht richtig sieht.

Ich habe meine Mini Snack-Box mit süßen Krokodilmotiven rund herum gestaltet. Am Deckel sind sie mit 3D Patches angebracht, an den Seiten nicht. Meinen Deckel habe ich mit einem versteckten Magnetverschluss statt mit einer Lasche versehen. Das funktioniert genau so gut.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr ab heute eine Anleitung für diese süße kleine Box beim Stempeleinmaleins zum nach basteln finden.

Mittwoch, 30. Januar 2019

Geburtstagskarte für Moritz

Diese Geburtstagskarte habe ich für meinen Sohn Moritz zum 13. Geburtstag gemacht. In letzter Zeit werkle ich wieder sehr gerne auch mal Karten in 3D Technik. 

Dieses Motiv war genau das Richtige für Moritz. Nur ja kein Rosa aber Tiere und ein wenig Glitzer dürfen schon sein. In die Karte kam dann noch ein Gutschein und gefallen hat sie ihm auch.

Montag, 28. Januar 2019

Meine erste RVO-Tunika ist fertig!

Ich bin ja sonst eher jemand der kleine Sachen häkelt. Eine echte Täschchen, Amigurumi und Tücher Häklerin. Aber ein mal wollte ich auch etwas größeres machen. So habe ich mich an diese Tunika heran gewagt und sie jetzt nach 3 Wochen endlich fertig gehäkelt.

Sie ist in der RVO-Technik gemacht (Raklan von Oben - Technik), dass macht es viel einfacher weil keine einzelnen Teile gehäkelt werden die dann zusammen gefügt werden müssen. Die Farben sehen aus wie Milchkaffee und passen perfekt um die Tunika über ein schwarzes Shirt drüber zu ziehen.

Die Tunika entstand aus einem Überraschungsbobbel von Verbobbelt und die Anleitung habe ich bei der Regenbogenhummel entdeckt. Die Tunika gefällt mir so gut, dass ich sie wahrscheinlich sogar tragen werde und vielleicht sogar noch eine in knall bunt häkle. Irgendwann! :-)