Montag, 24. Juni 2019

Mitteldecke in altem Kunsthandwerk, Häkeln + Gerstenkorn-Stickerei

Zu dieser Mitteldecke hat mich meine Oma inspiriert.
 Sie ist 90 Jahre alt und häkelt immer noch mit dem feinsten Häkelgarn. Wenn Sie einen Fehler auf den ersten 10cm findet, trennt sie alles wieder auf auch wenn sie schon fast fertig mit ihrem Projekt ist. 
Da komme ich einfach nicht ran, ich habe mich bisher nicht über so feines Häkelgarn gewagt. Doch dann habe ich die Anleitung für diese Mitteldecke gesehen und mir gesagt dass ich dass doch auch schaffen muss, schließlich habe ich das ja auch in den Genen.

Die Stickerei ist in alter Gerstenkorn-Technik gemacht. Dabei wird das Garn nur oberflächlich durch den Stoff gezogen. Die passende Häkelspitze dazu ist mit super-feinem Spitzengarn gehäkelt und nachträglich auf den Stoff aufgenäht.

Ganz fehlerfrei ist es bei mir nicht *räusper* aber für den ersten Versuch mit einem so feinen Garn doch sehr hübsch geworden.

Die Anleitung für die Gernstenkorn-Stickerei und die Häkelspitze habe ich in der Anna 6/2019 gefunden. Das Material habe ich bei Buttinette erstanden.

Samstag, 22. Juni 2019

Karte mit fliegendem Motiv

Leider habe ich keine Ahnung wie ich euch diese tolle Art das Motiv beweglich zu machen zeigen soll, so müsst ihr euch den Effekt einfach vorstellen. Auf meiner Karte bewegt sich das Füchschen auf seinem Fahrrad auf und ab als ginge es über einen holprigen Weg.

Für diese Karte habe ich ein großes Hintergrundmotiv zum erstem mal verwendet. Es war perfekt für eine Karte mit fliegendem Motiv geeignet.

Wenn ihr jetzt wissen möchtet wie man ein fliegendes Motiv auf eine Karte zaubert, dann kommt uns doch beim Stempeleinmaleins besuchen und seht euch die Anleitung dafür an, die wir ab heute für euch vorbereitet haben.

Mittwoch, 19. Juni 2019

Kleines Geschenk, wenn´s gerade nicht so gut läuft

Diese kleinen Täschchen habe ich für meine Jungs gewerkelt. Manchmal läuft es in der Schule einfach nicht sehr gut und dann ist eine kleine Aufmunterung willkommen.

Ich fand die Motive so passend. Warum, dass brauche ich wohl nicht zu erklären. Für die kleinen Taschen habe ich eine Stanze verwendet von der ich zuerst eintäuscht war weil ich sie mir größer vorgestellt hatte, doch jetzt sind die Täschchen genau richtig und ich bin froh dass ich die Stanze nicht umgetauscht habe.

Oben habe ich die Täschchen noch mit etwas Tüll verschlossen. So ist der Inhalt vor dem heraus fallen sicher und hübsch sieht es obendrein auch noch aus.


Montag, 17. Juni 2019

4 kleine Notizbüchlein und mein Meerschweinchen-Baby

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Aus diesem Grund haben meine Jungs jeder einen kleinen Notizblock im Fenderpenal. Damit es etwas besonderes ist, habe ich die Notizblöcke auf der Vorderseite mit Meerschweinchenstempelmotiven versehen. Schließlich mögen meine Burschen Meerschweinchen genau so gerne wie ich.

Eines der Motive ist etwas aufwendiger, die anderen Dekos sind eher schlicht gehalten. So bleibt die Deko auch drauf wenn es mal etwas ruppig zu gehen sollte.

Als ich kürzlich mit meinem Jüngsten Hausaufgabe machte, bemerkte ich dass er wunderschöne Zeichnungen in seinem Block gemacht hat. Als ich ihn dauf angesprochen habe meinte er dass der Block zu schade für Schulnotizen ist und er den Block lieber auch mit etwas schönem füllen möchte. So war es zwar nicht gedacht, aber ich verstehe was er meint.

Und jetzt zeige ich euch noch warum ich im Moment noch Meerschweinchen-Verliebter bin, als sonst so wie so schon.
Das ist "Semmel" mein neues Meerschweinchen-Baby. Schon wenn man die Fotos ansieht läuft man Gefahr einen Zuckerschock zu erleiden ;-)

Sie hat noch diese tapsigen Babyfüßchen und manchmal hält sie unsere "Honey" noch für ihre Mami. 

Ihr braucht euch also gar nicht wundern wenn es hier bei mir vor Meerschweinchen Motiven wimmelt!


Samstag, 15. Juni 2019

Winterschal im Hochsommer - aber das Muster war sooooo schön!

Nein, ich leide nicht an einem Sonnenstich. 35° hin oder her, ich habe ein neues Buch geschenkt bekommen und da war ein Schal mit so einem tollen Häkelmuster drinnen, dass ich trotzdem sofort los gelegt habe.
Die passende Glitzer-Wolle hatte ich zu Hause, also gab es einfach keinen Grund zu warten.

Die Anleitung habe ich in diesem Buch gefunden, dann aber ein anderes Garn verwendet. Mein Garn war ein 2,90€ Bobbel von Aktion, damit ist der Schal auch schön geworden.

Bis ich den Schal verwenden werde, wird es jetzt wohl noch ein wenig dauern. :-)

Donnerstag, 13. Juni 2019

Resteverwertung - Lavendelkissen zum verschenken

Vor kurzem (ich habe sie euch ja gezeigt) habe ich neue Kuschelsäckchen und Bettchen für meine Meerschweinchen genäht. Den Stoff dafür habe ich genau berechnet so dass mir am Ende nur ein schmaler Streifen Stoff übrig geblieben ist. Damit das hübsche Stöffchen nicht verschwendet wird habe ich nun daraus 3 Lavendelsäckchen als Mitbringsel genäht. Der Lavendel kommt wie immer in Bio-Qualität aus meinem Garten. Das kommt immer gut bei den Beschenkten an.

Montag, 10. Juni 2019

Meine kleine Socken-Parade Ausgabe 1/2019

Meine erste Sockenparade für dieses Jahr möchte ich mit diesen gestrickten Socken beginnen die ich für meinen Jüngsten gemacht habe. Sie sind aus 4-fach Wolle von Online entstanden und haben Größe 39. Kaum waren sie von den Nadeln, hatte mein Sohnemann sie schon auf den Füßen.

Dieses Paar Socken in Gr. 39 habe ich für mich gestrickt nach dem ich mir ein Paar an einem alten Fussboden aufgerissen hatte. Mir hat die Farbzusammenstellung der Sockenwolle von Opal so gut gefallen. Aus dem Rest der Wolle sind sich dann noch Babyhandschuhe ausgegangen. Diese werde ich dann wieder an Frühchenstricken in Niederösterreich weiter leiten weil dort gerade Mini-Handschuhe sehr gefragt sind.

Dieses Paar habe ich aus den Wollresten von 6 verschiedenen Socken gehäkelt und diese Garnreste dann mit doppeltem Faden in schwarz kombiniert. Das Besondere daran ist, dass die Ferse nur durch schlaues zu und wieder abnehmen von ein paar wenigen Maschen ensteht. Die Socken sind sehr warm und zu dicke um sie in Schuhe hinein zu tragen. Ein Hauschuh ersatz so zu sagen und eine tolle Möglichkeit Reste zu verwerten.

Die letzten Socken sind wieder gestrickt. Mein ältester Sohn liebt Neon Orange und es war ein echter Glücksfall dass ich einmal Wolle in dieser Farbe bekommen habe. Schuhgröße 43, aber mein Sohn kann solche Socken wirklich tragen - das steht ihm gut. Für mich hatte diese Farbe auch einen Vorteil, egal wie dunkel es am Abend schon war, bei dieser Farbe sieht man immer jede Masche ganz genau :-)

Samstag, 8. Juni 2019

ATC Coins oder doch Belohnungs-Bildchen für die Schule???

Eigentlich wollte ich einfach mal versuchen ATC Coins zu basteln. Diese süßen kleinen Dingelchens haben einen Durchmesser von nur etwas mehr als 6cm. Gedacht sind sie um sie mit anderen Gleichgesinnten zu Tauschen und zu Sammeln. Wenn ihr mich fragt dann sind sie aber auch ganz tolle Belohnungs-Bildchen für Schulkinder. Wenn man eine Aufgabe besonders gut gelöst hat, bekommt man ein Belohnungs-Bildchen. Hat man 10 gesammelt, kann man sie gegen ein kleines Geschenk eintauschen. Die Bildchen machen Spaß und das Sammeln auch.

Meine ATC Coins habe ich meiner Schildkröte gewidmet. *LACH*
Ich liebe diese Stempelmotive einfach!

ATC Coins stellen wir heute übrigens auch beim Stempeleinmaleins vor. Alles was ihr darüber wissen möchtet findet ihr dort.

Mittwoch, 5. Juni 2019

Viele kleine Lesezeichen zum verschenken und selbst behalten

Ich verschenke ganz gerne Bücher und ab jetzt gibt es auch ein Lesezeichen zum Buch dazu. Meine Lesezeichen sind mit Stempel und Stanzen von Lawn Fawn entstanden und sehen nicht nur süß aus sondern erfüllen auch einen Zweck.

Ich habe sie mit Sprüchen bestempelt die zum Anlass und zum Buch dazu passen. Auf der Rückseite sieht man nicht nur das Hinterteil von Faultier und Elefant sondern auch für wen und von wem das Geschenk ist.

Die bunten Quasten machen da dann natürlich noch die Kirsche oben drauf :-)
Ich denke, ich werde ein Lesezeichen einfach behalten und dann lieber noch mal basteln wenn sie mir ausgehen sollten. In meinem Häkelanleitungs Buch macht sich das Lesezeichen auf jeden Fall schon ziemlich gut.

Montag, 3. Juni 2019

Seifen-Säckchen selbst gehäkelt

Normalerweise bin ich ja nicht so sehr der Freund von Seifenstücken. Besonders weil sie ewig nass sind und dann in unappetitlichen Seifenschalen vor sich hin dümpeln wo die Keime fröhlich auf den Seifenstücken wachsen können!
Dann habe ich gesehen dass jetzt viele ein Seifenstück in ein gehäkeltes Baumwollsäckchen stecken, es mit dem Baumwollsäckchen verwenden und danach alles zum trocknen auf einen Hacken hängen. Die Säckchen werden in verschiedenen Farben gehäkelt so dass jeder "sein" Seifensäckchen hat und keine Keime "wandern" können. SO gefällt auch mir das!

  
Weil ich gefühlt auf alle Pflegeprodukte allergisch reagiere kam für mich nur eine Bio Seife in Frage. Für die habe ich mir dann passend und ohne einer Anleitung ein rosa Seifensäckchen gehäkelt. Verwendet habe ich ein Filetthäkelgarn.

Mein Seifensäckchen verschließt sich mit dem Kordelzug von selbst sobald man an der Kordel zieht oder die Seife an den Hacken hängt. Jetzt muss ich das alles nur noch testen!