Mittwoch, 16. September 2020

Selbst genähtes Lieblingsshirt

 Mir reichts!

Diesen Frühling habe ich mir 4 neue Shirts gekauft um alte Shirts zu ersetzten. Damit ich nicht gleich wieder neue Shirts brauche, habe ich mich für etwas teurere Modelle entschieden. Alle 4 Shirts sind nach dem Sommer genau so verwaschen und verzogen als hätte ich sie 10 Jahre getragen.

Da habe ich mich entschlossen mir selbst ein Shirt zu nähen und hier ist es schon.

Und was soll ich sagen, mit diesen bin ich richtig zufrieden. Auch nach mehrmals waschen hat sich nichts verzogen und die Farben sind schön geblieben. Außerdem kann ich mir selbst aussuchen welche Details ich meinem Shirt verpasse. Ich habe Rüschchen mit Framilon Gummi gemacht und kontrastfarbene Bündchen verwendet. Ich werde mir in nächster Zeit noch mehr Shirts nähen und Übung macht ja bekanntlich den Meister, da werden sie sicher auch noch viel besser werden.

Der Schnitt für dieses Shirt ist aus dem Buch "Jersey Shirts nähen". Hier könnt ihr einen Link dazu bei Amazonien finden

(Empfehlen kann ich euch das Buch aber nicht. Da sind total viele Schnittmuster auf einem winzigen Vorlagebogen. Es ist kaum möglich da die passende Linie zu finden.)

Montag, 14. September 2020

Freche Short genäht, beste Reste

Nun ist mein Meerschweinchen Stoff aber bis auf den letzten Zipfel vernäht. Er war auch viel zu süß um auch nur ein winziges Stückchen unverarbeitet zu lassen.
Aus einem länglichen schmalen Streifen Stoff der mir übrig geblieben ist, ist diese freche Short für mich entstanden.

Für heiße Sommertage zu Hause und im Garten ist sie genau richtig. Als Bindeband habe ich einfach einen Schnürsenkel genommen. Er war vor Jahren in einem Set aus Schnürsenkel für Kinder. Aber meine Jungs wollten die Herzchen natürlich nicht, so habe ich jetzt einen perfekten Verwendungszweck dafür gefunden.
Den Schnitt habe ich in diesem Buch aus dem Topp Verlag gefunden (Link zu Amazonien) und den süßen Stoff gibt es bei Stoff und Liebe (hier ein link zum Onlineshop)

Ich bin mächtig stolz auf mein Werk. Vom Mut gepackt, habe ich sogar Metallösen für das Band eingeschlagen UND es ist sogar gelungen. Die Ösen hatte ich schon so lange zu Hause, der Preis auf der Packung war noch in Schilling angeschrieben *lach*. 
Ich denke, ich kann mich durchaus trauen auch beim nächsten Projekt mal wieder Ösen zu verwenden.



Samstag, 12. September 2020

Lippenpflegestift Verpackungen, meine Anleitung beim Stempeleinmaleins

 

Ich bin so oft gefragt worden ob ich eine Anleitung für meine Lippenpflegestiftverpackungen habe. Das hat mich inspiriert und deswegen gibt es ab heute meine Anleitung zum nach basteln beim Stempeleinmaleins.

Diesmal habe ich meine Lippenpflegestift Verpackungen ganz im Stil der Wikinger gestaltet. Eigentlich sollte es nicht so niedlich werden aber na ja, ist das nicht ein süßer, wilder Wikinger?!

Passend zu den Motiven habe ich hier Lippenpfelgestifte mit Lichtschutzfaktor verpackt. So eine Wikinger Frau möchte schließlich auch keinen Sonnenbrand bekommen.

Dienstag, 8. September 2020

Rucksack gehäkelt mit Motiven

 Eigentlich suchte ich nur ein Projekt für Garn dass mir übrig geblieben war. Als ich sah dass es für ein Rucksäckchen genau richtig war, bin ich zuerst ziemlich unsicher gewesen. Ob die Farben wohl harmonieren und das auch die richtigen Farben für einen Rucksack sein würden.

Erst mal habe ich also darauf los gehäkelt um zu sehen was daraus wird. Ich häkle ja nicht so viele Muster ein, da war es eine gute Übung und die Kätzchen mochte ich ja wirklich auch sehr.

Erst am Schluss, als ich schon ganz damit fertig war, habe ich mich in das Rucksäckchen verliebt und sogar die Farben finde ich jetzt gar nicht mehr zu grell für einen Rucksack. 
Seht ihr den kleinen Runden Griff an der Rückseite?
Das ist ein Schlüssel-Finder!

Der Schlüssel rutscht ja immer ganz nach unten. Einfach den Schlüssel auf den Karabiner hängen und wenn man wieder nach Hause kommt am Band aus den Tiefen des Rucksacks heraus ziehen. Kein Gewühl vor der Haustüre und kein Tascheninhalt auf den Weg vor dem Haus kippen mehr!

Das war mal ein richtig gutes Resteprojekt. Die Anleitung dafür könnt ihr übrigens etwas abgewandelt im Simpley Häkeln Magazin 5/2020 finden.

Freitag, 4. September 2020

Lippenpflegestift Verpackung, für den Sommer

Wer meinen Blog öfter besucht, hat sicher schon bemerkt dass ich im Moment furchtbar gerne Verpackungen für Lippenpflegestifte bastle. Es ist einfach ein kleines, feines Mitbringsel und alle gebastelten Verpackungen sind ruck-zuck verschenkt worden.

Diesmal ist es ein Design, passend zum Sommer geworden. Das Koala Bärchen schickt ein Küsschen und der Lippenpflegestift mit Lichtschutzfaktor 50+ bietet zuverlässigen Schutz vor zu viel Sonne, für Schattenpflanzen wie ich eine bin.

Mal sehen wer dieses Mitbrigsel bekommen wird.

Mittwoch, 2. September 2020

Wohlfühlhose mit Meerschweinchen Motiven

Das ich Meerschweinchen liebe, wisst ihr ja alle.
Da ist es ganz klar dass ich nicht wieder stehen konnte und unbedingt etwas von dem (teuren) Meerschweinchen-Stoff haben musste, als ich ihn entdeckt habe.

Da mir noch eine gemütliche kurze Hose für zu Hause gefehlt hat, habe ich mich für den Schnitt dieser bequeme Wohlfühlhose entschieden. Die Hosenbeine reichen bis knapp über die Knie, genau was ich gesucht habe.

Ganz ideal finde ich den Schnitt jetzt nicht, und am Ende musste ich auch noch einen Gummizug einziehen weil ich zu schlank für das Bündchen war. (*Lach*, also dass sage ich wirklich nicht oft!).
Aber was solls, die Hose ist gemütlich und schon alleine wegen den Meerschweinchen bin ich mir sicher dass ich sie viel anziehen werde.

Der Stoff ist übrigens eine Sonderproduktion von Stoff und Liebe (hier ein Link zum Shop). Den Schnitt gibt´s bei Crazypatterns und dem Shop von "Trash Monsters".

Samstag, 29. August 2020

Das Stempeleinmaleins ist aus der Sommerpause zurück!

Heute geht es beim Stempeleinmaleins nach der Sommerpause wieder los.
Wie immer starten wir mit einem Sketch-Samstag in die neue Saison.

Ich habe mein Kärtchen für meine Tante gestaltet, die gestern wegen ihrer starken Migräne im Krankenhaus gelandet ist. Das ist wirklich nicht lustig für sie. Ich hoffe sie so ein bisschen aufmuntern zu können.

Kommt doch beim Stempeleinmaleins vorbei und schaut euch an was die anderen Designmitglieder so zu unserem Sketch gewerkelt haben.

Donnerstag, 27. August 2020

Meine erste gestrickte Babydecke

Als ich diese Wolle entdeckt habe, kam mir sofort ein Gedanken in den Sinn.
"Babydecke"
haben meine Hände "gesagt" als ich das fluffige, super weiche Garn in den Händen gehalten habe.

So entstand diese Babydecke, die ich sicher mal als Babygeschenk gut brauchen werde.
Es ist meine aller erste gestrickte Decke.
Erst war es sehr ungewöhnlich mit so dicken Nadeln (Stärke 7) zu stricken, aber ich konnte mich dann doch gut daran gewöhnen und das Stricken ist gut voran gegangen.

In den letzten Wochen war das genau das richtige Projekt für mich. Neben dem Corona-Home-Schooling mit meinen 3 Burschen hatte ich so wenig Zeit für Kreatives, da musste es etwas einfacher sein.
Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Label aufgenäht. Also, das nächste Baby kann kommen ;-)

Dienstag, 25. August 2020

Masken, Masken und noch mehr Masken genäht

 

ENDLICH sind meine vor Wochen bestellten Gummibänder bei mir eingetroffen. Da musste ich gleich auf meiner Nähmaschine ordentlich Gas geben und Masken nähen. Schließlich steht der Schulstart vor der Türe und viele Kinder und Teenies wollen mit neuen Masken ausgerüstet sein. Ich bin fürchterlich um Rückstand mit meinen Aufträgen.


Erst mal sind diese Masken für meine eigenen Jungs. Jungs und Teenager - das ist keine einfache Aufgabe. Außer Schwarz ist nichts cool genug, aber wie soll man die Masken da auseinander halten wenn sie alle gleich aussehen???
Also habe ich fake Logos auf die Masken gebügelt, so wurden sie von den Jungs als tragbar bewertet. 

Mein Jüngster mag es (noch) ein bisschen bunter, er hat sich den Viren-Stoff für seine Masken ausgesucht und ich habe sie auch noch etwas kleiner genäht.

Findet ihr die Masken für den Arbeitskollegen von meinem Mann? Er trägt einen Bart, das führt dazu dass ihm die Masken dauernd verrutschen. Deswegen wünschte er sich eine etwas länger geschnittene Maske für sich und seinen Bart.

Jetzt geht es gleich wieder an die Nähmaschine. Schließlich müssen ja auch noch die anderen Kinder rechtzeitig vor Schulbeginn versorgt werden.

Sonntag, 23. August 2020

Haustiere Mini-Album mit neuer Bindung und mein Aquarium leckt!

Ach meine Lieben! Ich komme ja überhaupt nicht mehr dazu hier zu zeigen was ich so gewerkelt habe. Eigentlich komme ich zur Zeit aber auch wenig zum Werkeln. Immer wenn ich denke jetzt mal Zeit für Kreatives zu haben, kommt etwas dazwischen. So hat sich die Fertigstellung von meinem Mini-Haustier-Album ganz schön heraus gezögert.

Dafür gibt es jetzt einen laaaaaaaangen Post dazu und vielleicht möchter der eine oder andere von euch mit mir zusammen durch mein Haustier-Album blättern.
Besonders gut gefällt mir die neuartige Bindung mit Scheiben. Sie ist einfach zu arbeiten und beliebig erweiterbar.

Los geht´s mit meiner Foto Tour durch mein Album!
Ich habe mir dafür einige meiner schönsten Bilder meiner Haustiere im Mini-Format ausarbeiten lassen damit sie auch ins Album passen. Da ich mir viel zu wenig selbst bastle, durfte das einmal sein. 
Der Spruch passt finde ich gut als Einführung. Manche sagen ja ich wäre sentimental, weil ich ständig mit meinen Haustieren "herum tue", aber ich mache das unglaublich gerne. Sollen sie doch alle reden was sie wollen!

Die erste Doppelseite ist meinem heiß geliebten Maxi gewidmet. Leider ist er genau so wie einige anderen Tiere in meinem Album nicht mehr bei mir aber in mein Album musste er unbedingt gleich auf die erste Seite. Es soll ja ein Erinnerungsalbum sein.

Meine Meerschweinchen Wilma und Trixie haben auch eine Plätzchen in dem Album. Wie ihr sehen könnt, habe ich alle Seiten im selben Stil gestaltet und ordentlich tief in die Glitzerkiste gegriffen. Einige Namen habe ich von Hand geschrieben, andere mit Stanzteilen.

Flecki, Semmel und Honey bekamen eine Seite mit vielen Herzchen drauf. Bewusst habe ich die Seiten mit Stempelmotiven von Robben gestaltet (nö, eine Robbe habe ich nicht als Haustier ;-).
Schließlich wäre es ja unfair gewesen wenn ich mich für nur eine Haustierart als Motiv entschieden hätte.

Ja, und dann ist da noch unser frecher Kater Findus - der König des Hauses. Er glaubt immer noch dass er ein Tiger ist.

Und weil zu mir in den Garten viele Igel kommen, die in der Zwischenzeit schon fast so etwas wie meine Haustiere sind, haben auch sie eine Seite in meinem Album bekommen. Überhaupt wo zur Zeit jeden Abend eine Igel Mutti mit ihren beiden Babys bei mir auf der Terrasse vorbei schaut.

Auch die Rückseite des Albums hat noch ein Foto von Findus. Allerdings nicht so "wild" verziert damit die Glitzersteine in der Aufbewahrungsbox nicht hängen bleiben und dann vielleicht herunter gerissen werden.

Ich fand es toll mal wieder ein "großes" Projekt mit Fotos zu gestalten. Es ist doch so dass man mit den digitalen Fotos alles nur noch auf irgendwelche Computern ablegt. So ein Album zum anfassen gefällt mir viel besser.

Leider habe ich in meinem Album kein Foto von meinem Aquarium. Auf dem kleinen Fotoformat hätte dass nicht gut ausgesehen. Es hat mir in den letzten Tagen viel Nerven gekostet weil es leck war. Meine armen Fischchen wohnten 3 Tage in der Wäschewanne bevor das neue Aquarium endlich bewohnbar war. Ich finde die Arbeit hat sich gelohnt, es sieht fast besser aus als der Vorgänger.