Donnerstag, 17. Oktober 2019

Häkelspinnen, so spooky!

Diese Spinnen (der Größe nach müssen es Taranteln sein) sind gehäkelt und dann mit der Hilfe von Textilverstärker in Form gebracht.

Was mich daran besonders fasziniert hat war die Tatsache dass die Spinnen in einem Rutsch gehäkelt werden, also ohne dass Fäden vernäht werden oder einzelne Teile zusammen gefügt werden mussten.

Das ist genau das richtige Projekt um meinen Jungs zu Halloween eine kleine Freude zu machen.

Auf Einladung von Ulrike wollte ich wieder mal bei einer  Link Party zum Thema Halloween mit machen, die von ihr veranstaltet wird. Finde ich immer toll, da kann man mal sehen was den Anderen so Kreatives zum Thema eingefallen ist. Leider klappte das Verlinken nicht und nach einer halben Stunde versuchen und scheitern habe ich aufgegeben. Die Link Party ist trotzdem toll, vielleicht mag ja jemand anderer mit machen oder die Werke der anderen Teilnehmer ansehen.

Kommentare:

  1. Hej Bianca,
    was für eine coole deko! ich mag ja keine spinnen, aber die sind toll geworden und für mich völlig ungefährlich :0) kannst du den post noch bei mir in der halloween Linkparty verlinken, das wäre toll :0)
    https://ulrikes-smaating.blogspot.com/2019/09/halloween-bloghop-wir-starten.html
    ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike!
      Danke für deine netten Worte zu meinen Häkelspinnen. Ich freue mich jedes mal sehr über deinen Besuch bei mir. Deine Linkparty ist wirklich toll! So viele schöne Werke zu bestaunen. Bei mir funktionierte das Verlinken leider nicht weil ich zu lange nicht angemeldet war und mein Inlink Konto deswegen gesperrt worden ist (war ich wirklich sooooo lange nicht mehr bei einer Linkparty dabei?!?!). Jetzt muss ich auf die Freischaltung waren. Hoffe ich vergesse nicht es später noch mal zu versuchen. Liebe Grüße, Bianca

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Dein Avatarfoto (solltest du eines haben) wird hier veröffentlicht. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung in der Sidebar. Schreibe bitte keinen Kommentar wenn du damit nicht einverstanden bist!