Montag, 29. März 2021

Smile-Blumen für das Badezimmer, mit Schwammgarn

 

Ich liebe Schwammgarn und die Schwämmchen die ich damit gemacht habe. Sie sind viel schöner als gekauftes, praktisch und hygienisch weil heiß in der Waschmaschine waschbar. Die fertigen Schwämmchen haben aber einen kleinen "Nachteil" - sie sind viel haltbarer als gekaufte Schwämme. Aus diesem Grund kann ich nicht so viele Schwämmchen häkeln wie ich wollte - sie würden mir sonst übrig bleiben. Was für ein Glück dass ich gerade wieder kleine Geschenke brauche.

In Zeiten von festem Haarshampoo und Duschgel im Stück, braucht man auch wieder Seifentassen. Diese Smile-Blumen sind sowohl Schwämmchen als auch Seifentasse und die Smile Gesichtchen verbreiten obendrein ein bisschen gute Laune.

Nach dem Duschen, legt man das Seifenstück einfach in die Smile-Blume. Dort ist es nicht nur hygienisch aufgehoben sondern kann auch gut trocken werden.

Wie immer habe ich meine Smile-Blumen mit Ricco Creative Bubble Schwammgarn gehäkelt. Die Anleitung dafür habe ich hier auf You Tube gefunden. Ich verstehe kein Wort denn die Anleitung ist Koreanisch aber so gut gezeigt dass man einfach mit arbeiten kann. Ihr müsst euch dass anschauen!

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    Süß sind die Blümchen.
    Und als Geschenk sicher sehr willkommen. Jetzt gehe ich mir die Anleitung in ansehen.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca, was du alles findest und so schön nachwerkelst.
    Deine schönen Duschschwämme verwende ich auch schon einige Zeit lang, obwohl ich sie oft wasche.
    Lg Mama

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir auch gerade das Video gepint! Die Idee gefällt mir sehr gut! Habe in der Dusche einen Peeling-Schwamm hängen aus diesem Garn. Bin begeistert von Deinem neuen Werk.
    Liebe Grüße, die Eva

    AntwortenLöschen
  4. huch
    Schwammgarn??Das kenne ich gar nicht
    aber die sehen sowas von süß aus

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Dein Avatarfoto (solltest du eines haben) wird hier veröffentlicht. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung in der Sidebar. Schreibe bitte keinen Kommentar wenn du damit nicht einverstanden bist!